Interview mit Jens Grosser, Geschäftsführer der B&H Placement Personalabteilung GmbH


Interview mit Jens Grosser

Die Veranstaltung „Restrukturierung“ ist für den Geschäftsführer der B&H Placement Personalabteilung GmbH, Jens Grosser, sehr kommunikationsintensiv, da nicht nur die Vorträge spannend sind, sondern insbesondere die Gespräche im Umfeld sehr interessant und auf Grund der Vielfalt der Teilnehmer auch interdisziplinär sind. Die vielen Vertreter sind sich auch einig, dass Kommunikation nicht nur zwischen den beteiligten externen Akteuren wichtig ist, sondern auch in das Unternehmen hinein unabdingbar geworden ist, denn Kommunikation schafft auch Vertrauen und damit auch einen Schritt zum gemeinsamen Voranschreiten im Prozess.

Grosser sieht die Restrukturierung in Deutschland gut aufgestellt, sowohl von Know-How als auch von der Anwendung der Instrumente. Problematisch sieht er aber noch die Bereitschaft, auch kleinere Maßnahmen zu treffen, wie es beim Thema Digitalisierung notwendig wäre. Stattdessen entstehen häufig größere Probleme, die dann gelöst werden müssen. So reicht es häufig schon, wenn in Fortbildungen oder Strategieplanungen investiert wird, anstatt auf die große Herausforderung zu warten.

Jens Grosser, Geschäftsführer, B&H Placement Personalabteilung GmbH