Distressed Ladies – Women in Restructuring e.V.


Distressed Ladies

Der Distressed Ladies – Women in Restructuring e.V. wurde im März 2016 gegründet. Ziel des Vereins ist die Bildung eines überregionalen Netzwerks von und für Frauen in den unterschiedlichen Funktionen und Positionen im deutschen und europäischen Insolvenz- und Restrukturierungsbereich.


Aktuell zählt der Verein 47 ordentliche Mitglieder, darunter Expertinnen aus den Bereichen Rechts- und Wirtschaftsberatung, Insolvenzverwaltung, Bankwesen, Interim Management, Corporate- Finance-Beratung sowie Investorinnen und sonstige Dienstleisterinnen aus den verschiedenen an der Unternehmensrestrukturierung und -sanierung beteiligten Disziplinen.
Der Verein stellt eine Plattform zum fachlichen Informations- und Gedankenaustausch, für Vorträge über relevante aktuelle Themen im Insolvenz- und Restrukturierungsmarkt und zur Entwicklung gemeinsamer Vorhaben und Projekte zur Verfügung.
Gemäß den Vereinszielen ist es den Distressed Ladies ein besonderes Anliegen, die Wahrnehmung weiblicher Restrukturierungsexperten in der Öffentlichkeit zu fördern und die berufliche Zusammenarbeit auszubauen. Seit Vereinsgründung haben die Distressed Ladies bereits vielfach als Sprecherinnen und Panelistinnen bei namenhaften Veranstaltungen im Restrukturierungsbereich mitgewirkt. Besonders hervorzuheben ist die fachliche und personelle Gestaltung der Session A zum Thema „Konzernsanierung“ im Rahmen der 13. Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung 2017. Auch in 2018 werden die Distressed Ladies wieder die Session A der 14. Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung organisieren; dieses Mal zum Thema „Eigenverwaltung in Konzernen – Spannungsfeld zwischen wirtschaftlicher Einheit und rechtlicher Vielfalt“. Sie werten es als besonderen Erfolg, durch die Mitgestaltung der Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung aktiv zur Meinungsbildung in der Restrukturierungsszene beitragen zu können.
Die Distressed Ladies, die der gemeinsamen Idee der Initiatorinnen Katharina Gerdes (BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN, Sylwia Maria Bea und Anne Schwall (beide Wellensiek) aus dem Jahre 2013 entspringen, finden sich regelmäßig einmal im Quartal zu einer Veranstaltung zusammen. An den Treffen können die Mitglieder des Vereins sowie auf entsprechende Empfehlung geladene Gäste teilnehmen. Neben Fachbeiträgen von Mitgliedern und Externen wird dabei Zeit für den fachlichen Austausch sowie den Auf- und Ausbau des Netzwerks unter den Mitgliedern und geladenen Gästen geboten. Die Treffen der Distressed Ladies finden überwiegend in Frankfurt am Main statt. Im November 2017 trafen sich die Distressed Ladies erstmalig in Hamburg. Es ist geplant, Treffen auch in anderen deutschen Großstädten auszurichten.

Über:

Weitere Informationen zu Distressed Ladies – Women in Restructuring e.V. können Sie kurzfristig auch unter www.distressed-ladies.de abrufen.


Vorzeitige und erfolgreiche Restrukturierung stößt neue Türen auf und erschließt im besten Fall neue Märkte und Geschäftsmodelle. „Einfach mal machen“ sagt Petra Scharner-Wolff, Finanzvorständin der Otto Group, und berichtet, in der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journal – Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz  über den erfolgreichen Kulturwandel.

 

Handelsblatt Journal Restrukturierung Oktober 2017

  • Kennen Sie schon das Handelsblatt Journal „Restrukturierung Sanierung Insolvenz“?
    Viel Spaß beim Lesen.
Kostenloser Download!
[Featured Article]