Programm

DIENSTAG, 23. FEBRUAR 2016MITTWOCH, 24. FEBRUAR 2016
8.00 – 9.00

Empfang und Registrierung

9.00 – 9.15

Eröffnung der 21. Handelsblatt Jahrestagung Pharma durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Dr. Christian DierksProf. Dr. Dr. Christian Dierks
Partner
Dierks+Bohle Rechtsanwälte Partnerschaft

Gesundheitspolitik & Pharmaindustrie im Dialog

9.15 – 9.45 POLITISCHER AUFTAKT
Neue Therapieoptionen – Was darf Innovation kosten?

Stefan GrüttnerStefan Grüttner
Hessischer Staatsminister und Mitglied
des  Gesundheitsausschusses
Deutscher Bundesrat

9.45 – 10.00
Fragen & Diskussion
Stefan Grüttner im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. Christian Dierks
diskussion

10.00 – 11.30 KURZVORTRÄGE & DISKUSSION

Prof. Dr. Karl Broich Prof. Dr. Klaus Cichutek Prof. Dr. Theo Dingermann Dr. Markus Frick Dr. Andreas Gassen

Prof. Dr. Karl Broich, Präsident, Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Prof. Dr. Klaus Cichutek, Präsident, Paul-Ehrlich-Institut (PEI)
Prof. Theo Dingermann, Seniorprofessor, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Dr. Markus Frick, Geschäftsführer Markt und Erstattung, Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa)
Dr. Andreas Gassen, Vorsitzender des Vorstands, Kassenärztliche Bundesvereinigung

11.30 – 12.00

Networking Pause mit Kaffee und Tee

Pharmaindustrie im Wandel

Neue Märkte, neue Modelle

12.00 – 12.30

Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven – Der Pharmamarkt in Europa und global

Prof. Dr. Markus KoschProf. Dr. Markus Kosch
Vice President Commercial Portfolio Management,
Pfizer Oncology Europe, Africa, Middle East

12.30 – 13.00

In Zukunft nur noch online?
Digitale und mobile Modelle für die Pharmaindustrie

  • Überfliegerkonzepte Digital – Was passt zu Pharma und Ihren Zielgruppen?
  • Von der ersten Vision bis hin zur erfolgreichen Implementierung

Susanne JurasovicSusanne Jurasovic
Geschäftsführerin
Lüdke + Döbele – Die Healthcare-Berater

13.00 – 13.30

Digitale Transformation: So gehen Sie als Sieger vom Platz

Felix RademacherFelix Rademacher
CEO
coliquio

13.30 – 14.30

thementischGemeinsames Business Lunch an Thementischen

Diskutieren Sie mit den Referenten des Vormittags zu gesundheitspolitischen Themen und zu innovativen Geschäftsmodellen für die Pharmaindustrie.

Brennpunkt Arzneimittel

Moderation:

Maike TelghederModeration: Maike Telgheder
Redakteurin Ressort Unternehmen & Märkte,
Handelsblatt

Alles anders bei Generika, Biopharmazeutika und Biosimilars?

14.30 – 15.00

Chance durch Patentausläufe: Biosimilars für eine bessere Patientenversorgung?

Dr. Andreas EberhornDr. Andreas Eberhorn
Vorstand Spezialprodukte
Hexal

15.00 – 15.30

Entwicklungen im Biosimilar-Markt

  • Globale Trends
  • Lokale Herausforderungen

Dr. Frank WartenbergDr. Frank Wartenberg
President Central Europe
IMS Health

15.30 – 16.00

Erste Bestandsaufnahme am Beispiel biosimilaren Infliximabs

Tim SteimleTim Steimle
Leiter Fachbereich Arzneimittel
Techniker Krankenkasse

16.00 – 16.45 ABSCHLIESSENDE DISKUSSION

Referenten des vorherigen Themenblocks mit Kurzstatement von

Dr. Gregor-Konstatin ElbelDr. Gregor-Konstatin Elbel
Partner, Life Scienece & Health Care,
Deloitte

16.45 – 17.15 OUT OF THE BOX

Die Durchschnittsfalle: Warum man über seine Grenzen gehen muss

  • Genetische Leistungsvoraussetzungen durch harte Arbeit entdecken und durch Üben, Üben, Üben in eine besondere Leistung umsetzen
  • Wer einen neuen Weg gehen will, muss den alten verlassen
  • Mittelmaß schafft keinerlei Innovation

Prof. Dr. Markus HengstschlägerProf. Dr. Markus Hengstschläger
Organisationseinheitsleiter
Medizinische Fakultät, Universität Wien

17.15 – 17.30

Zusammenfassung des 1. Tages durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Dr. Christian DierksProf. Dr. Dr. Christian Dierks

Ab 18.00 WINE & DINE

Das Oosten bietet mit seinem zeitlosen, transparenten und klaren Bauhausstil das passende Ambiente für Austausch und Networking direkt am Main.

Wir laden Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abend mit Teilnehmern und Referenten ein. Vertiefen Sie in informeller Atmosphäre die Gespräche des Tages und knüpfen Sie neue Kontakte.

oosten

8.30 – 9.00

Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.05

Begrüßung durch den Vorsitzenden

Prof. Dr. Dr. Christian DierksProf. Dr. Dr. Christian Dierks

Nutzenbewertung bei Arzneimitteln – Update AMNOG

9.05 – 9.25

Update IQWIG

Prof. Dr. Jürgen WindelerProf. Dr. Jürgen Windeler
Institutsleiter
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG)

9.25 – 9.45

Frühe Nutzenbewertung: Erfahrungen und Weiterentwicklung des Verfahrens

  • Wird die frühe Nutzenbewertung den Erwartungen gerecht?
  • Kommt es zu einer europäischen Harmonisierung von Nutzen und Preis?
  • Welche Entwicklungsschritte und Herausforderungen stehen bevor?
  • Kommt die Kosten-Nutzen-Bewertung bei neuen Arzneimitteln?

Dr. Regina SkavronDr. Regina Skavron, M.Sc.
Referentin, Abteilung Arzneimittel
(G-BA) Gemeinsamer Bundesausschuss

9.45 – 10.05

Nutzen und Preis von Arzneimitteln – Update AMNOG

  • Nutzenbewertung zu früh, zu selten, zu aufwändig?
  • Reservate mit fiktionalem Zusatznutzen zu erweitern?
  • Generischer Preisanker in den Verhandlungen das Hauptproblem?
  • Nutzenorientierte Erstattungspflicht als win-win
  • Zulassung und Patientenzugang – Zukünftig neue Spannungsfelder

Dr. Anja Tebinka-OlbrichDr. Anja Tebinka-Olbrich
Referatsleiterin AMNOG EBV
Abteilung Arznei- und Heilmittel
GKV-Spitzenverband

10.05 – 10.30 Podiumsdiskussion

Wird das AMNOG den Erwartungen gerecht?innovative Arzneimittelversorgung in Deutschland?

Diskussionsteilnehmer:

Dr. Anja Tebinka-Olbrich Prof. Dr. Jürgen Windeler
Dr. Regina Skavron Dr. Robert Welte

Dr. Anja Tebinka-Olbrich
Prof. Dr. Jürgen Windeler
Dr. Regina Skavron
Dr. Robert Welte, MPH, MSc, Leiter neue Produkte und Gesundheitsökonomie Market Access, GSK GlaxoSmithKline GmbH & Co KG

10.30 – 11.15

thementischNetworking Pause mit Kaffee und Tee

Roundtable Gespräche – Vertiefen Sie die Diskussionen mit den Referenten und Teilnehmern zu folgenden Themen:

Round Table 1:

Digital Transformation in the Pharma industry
Q & A Session: lessons from the front

Kevin NicholasKevin Nicholas
Global Strategy Director, Life Sciences
Cognizant Digital Works

Round Table 2:

Update AMNOG

Prof. Dr. Gerd GlaeskeProf. Dr. Gerd Glaeske
Gesundheitsokonomie, Gesundheitspolitik und
Versorgungsforschung, Universitat Bremen

Round Table 3:

Herausforderungen im Biosimilar-Markt

Dr. Frank WartenbergDr. Frank Wartenberg
President Central Europe
IMS Health

11.15 – 11.40

Preisgestaltung bei Arzneimitteln

  • Money for value, value for money
  • Preise und Krankheitskosten
  • Preisgestaltung: Direkte und indirekte Kosten
  • Bezug zu Forschungskosten
  • Preisgestaltung bei eingekauften Innovationen
  • Modifikationen wie Preis-Volumen-Abkommen

Prof. Dr. Gerd GlaeskeProf. Dr. Gerd Glaeske
Abteilungsleitung Gesundheitsökonomie, Gesundheitspolitik und Versorgungsforschung
Universität Bremen

11.40 – 12.05

ATMPs – Arzneimittel für neuartige Therapien

Dr. Thomas HinzDr. Thomas Hinz
Referatsleiter
Paul-Ehrlich-Institut (PEI)

12.05 – 12.30

AMNOG – Lernerfahrungen, Optimierungsbedarf und mögliche Lösungen

  • Systematische Benachteiligung von bestimmten Indikationen
  • Generischer Preisanker als Innovationshemmschuh
  • Fehlende Harmonisierung von nationaler und regionaler Arzneimittelsteuerung
  • Europäische Nutzenbewertung

Dr. Robert WelteDr. Robert Welte
MPH, MSc, Leiter neue Produkte und Gesundheitsökonomie Market Access,
GSK GlaxoSmithKline GmbH & Co KG

12.30 – 13.15 PODIUMSDISKUSSION

Nutzenbewertung, Preisgestaltung, neue Therapien und Märkte – Herausforderungen und Treiber rund um Arzneimittel

Prof. Dr. Baptist Gallwitz Prof. Dr. Gerd Glaeske

Dr. Robert Welte Dr. Thomas Hinz

Prof. Dr. Baptist Gallwitz, Präsident, Deutsche Diabetes Gesellschaft
Prof. Dr. Gerd Glaeske
Dr. Thomas Hinz
Dr. Robert Welte

flaggeGlobal Pharma

Internationale Perspektiven als Impuls

13.15 – 13.45 INTERNATIONAL KEYNOTE

Access to medicines – The beginning of change

  • The UK and the global market
  • PPRS
  • Synergies to influence price and investment
  • Shaping the future

Leslie GallowayLeslie Galloway
Chairman
Ethical Medicines Industry Group (EMIG)

13.45

Zusammenfassung der Konferenz durch den Moderator

13.50 – 15.00

Ausklang der Konferenz mit einem gemeinsamen Business Lunch