Category Archives: Statements

Digitale Revolution

„Die digitale Revolution ist in vielfacher Hinsicht fantastisch für die Entwicklung von Unternehmen, und zwar sowohl für Start-ups wie auch die der etablierten Unternehmen gleichermaßen. Und dies gilt nicht nur für Produkte und Services, sondern auch für Zusammenarbeitsmodelle und den sich verändernden Führungskulturen.“

Continue reading

Kann die Qualtität der Beratung gehalten werden?

Thorsten Teichmann

IDD ist vom Misstrauen des Gesetzgebers gegenüber Anbietern und Beratern geprägt. Die gute Absicht des Gesetzgebers eine faire Beratung mit einer fairen Vergütung zu verbinden wird nicht erreicht. Beispiele sind das Verbot der Honorarberatung für Makler oder auch das Provisionsabgabeverbot. Beide Verbote werden nicht im Sinne der Verbraucher sein.

Thorsten Teichmann  |  Geschäftsführer  |  Partner, Aon Hewitt

 

Einfluss des Betriebsrentenstärkungsgesetzes

„Die derzeit spannende Frage ist, wie die voraussichtlichen Änderungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes den bAV Markt verändern werden. Dies insbesondere mit Blick auf den Markt für Versorgungen auf Basis der Förderungen des §3.63 EStG, und die Implikationen für Versicherer und Vertriebe. Ebenso spannend ist die Frage, welche realistischen Erwartungen an die reine Beitragszusage zu richten sind.“

Dr. Patrick Dahmen, Mitglied des Vorstandes, AXA Konzern

Der Kunde im Mittelpunkt

Prof. Dr. Matthias Beenken

Versicherer müssen sich anlässlich der IDD-Umsetzung durchgängig kundenorientiert neu organisieren und Sparten-Silos aufbrechen. Ein tiefes Verständnis des Kundenbedarfs, entsprechend qualifizierte Mitarbeiter/-innen bei weitem nicht mehr nur im Außendienst sowie eine kundengerechte Beratungsphilosophie sind notwendig.

Prof. Dr. Matthias Beenken, Fachhochschule Dortmund

 

Neue Produkte notwendig

Dr. Guido Bader

„Die Niedrigzinsphase und die politische Diskussion um die Altersvorsorge verändern die Produktlandschaft der deutschen Lebensversicherer substantiell. Garantien sind auf dem Rückzug, neue kapitalmarktnahe Produkte werden immer komplexer. Welche Produkte verkauft die Branche übermorgen?“

Dr. Guido Bader, Mitglied des Vorstandes, Stuttgarter Lebensversicherung

Umdenken erforderlich

„Die demografische Entwicklung und der damit verbundene Fachkräftemangel zwingen Arbeitgeber zu wirksameren Angeboten zur Bindung und Gewinnung von Mitarbeitern. Deutschland folgt damit anderen europäischen Staaten hinsichtlich besserer Risikovorsorge über die 2. Säule. Von dieser Entwicklung werden viele profitieren, vor allem diejenigen, welche sich darauf spezialisieren.“

Continue reading