Aktuelle Themen im Handelsblatt-Journal:

The Future of Automotive

Evolution oder Revolution?
2018 verlief für die deutsche Autoindustrie ungewöhnlich turbulent. 2018 war aber auch das Jahr, in dem die Verkehrswende Fahrt aufnahm, die Nachfrage nach alternativen Antrieben in Fahrzeugen lauter wurde

Zukunft der Industrie

Unsere Arbeitswelt verändert sich rasant, getrieben durch Digitalisierung und den Einzug der künstlichen Intelligenz. Unternehmen sind gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und diesen Strukturwandel erfolgreich anzugehen.

CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ

Die Digitalisierung macht Deutschlands Unternehmen schneller und flexibler. Doch im Windschatten dieser Dynamik erlebt auch die Cyberkriminalität eine Blütezeit und ist eine der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts.

Immobilienwirtschaft

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland könnten besser kaum sein: Die Konsumrate ist hoch und die Nachfrage nach Immobilien ungebremst. Auch die Prognosen für die kommenden Jahre sind durchweg positiv.

Restrukturierung & Transformation

Die Wirtschaft boomt, die Insolvenzrate sinkt. Gleichzeitig erfordern Digitalisierung und Globalisierung eine Neuaufstellung und Transformation von Unternehmen.

Finance

Die Wirtschaft boomt, die Wachstumsprognosen, nicht nur für die deutsche Wirtschaft, werden stetig nach oben korrigiert.

VERSICHERUNG NEU GEDACHT

In Zeiten schneller technologischen Veränderungen, einem komplexen regulatorischem Umfeld, einer Nullzinsphase und anspruchsvolleren Kunden, müssen Versicherer neue Produkte entwickeln,

Banking 4.0

Artificial Intelligence, Nullzinsen, Tech-Giganten – die Bankenbranche befindet sich in einem dynamischen und herausfordernden Umfeld, rasante Innovationen erfordern es, Banking immer wieder neu zu denken.

KI

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Der Einsatz von KI wird zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil für die Zukunft.

KI

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

KI wird wie das Internet eine Standardtechnologie werden und zu einem dramatischen Produktivitätsanstieg führen: 14 Prozent globales Wirtschaftswachstum bis 2030, das entspricht einem Umsatz von umgerechnet $15.7 Billionen USD lt.