KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

KI

Erscheinungstag: 15.03.2018
Redaktionsschluss: 15.02.2018

Banking 4.0Bitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über die Handelsblatt Tagung KÜNSTLICHE INTELLIGENZ.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ja, ich habe die Einwilligungserklärung gelesen und willige der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner im Registrierungsformular angegebenen Daten ein.

Ihr Fachbeitrag im Handelsblatt

Profitieren Sie mit einem eigenen Beitrag von der rein fachlichen Aufbereitung der Beilage und dem hochrangigen Autorenumfeld!

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil

KI wird wie das Internet eine Standardtechnologie werden und zu einem dramatischen Produktivitätsanstieg führen: 14 Prozent globales Wirtschaftswachstum bis 2030, das entspricht einem Umsatz von umgerechnet $15.7 Billionen USD lt. – so eine aktuelle Studie von Price Waterhouse Coopers. Acht Wirtschaftsfelder für schnelles Wachstum identifiziert hierzu McKinsey: autonome Autos, kooperative Roboter, vorbeugende Wartung & KI-gestützte Qualitätskontrolle, Halbleiterindustrie, Management der Lieferketten, Unterstützung von F&E- sowie von Geschäftsprozessen.

Der globale Wettlauf um künstliche Intelligenz hat bereits begonnen: Die chinesische Regierung hat KI als Staatstrategie angekündigt, Förderprogramme für KI aufgelegt und die Universitäten mit besten Bedingungen ausgestattet und die USA sind uns mit ihren Giganten aus dem Silicon Valley schon weit voraus. Wie kann Europa – wie kann Deutschland mithalten?