Deutsches Insolvenzrecht: Sind wir hinreichend für wirtschaftliche Schlechtwetterlagen gewappnet?

Businessman with umbrellas in heavy rain.

von Dr. Katarina Barley

Niemand hatte das Desaster vorausgesehen und dann war es plötzlich da. Es traf die Finanzwelt unvorbereitet und mit voller Härte. Die Auswirkungen sind immer noch zu spüren. Vor zehn Jahren steuerte die Finanzkrise auf ihren Höhepunkt zu und begann, sich auf die Realwirtschaft auszuweiten. Dies hatte starke Auswirkungen auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger. Banken und Großunternehmen gerieten in Schieflage, die Anzahl der Unternehmens- wie auch Verbraucherinsolvenzen stieg massiv. Dies alles lenkte die Aufmerksamkeit auf das Insolvenzrecht. Continue reading

Kein Wundermittel, aber nicht wirkungslos

thole

Das neue Konzerninsolvenzrecht tritt in Kraft

von Prof. Dr. Christoph Thole

Zum 21.4.2018 tritt das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen in Kraft. Deutschland wird damit erstmals eigenständige Regelungen im Insolvenzrecht zur Insolvenz von gruppenangehörigen Schuldnern erhalten. Die neuen Regelungen kommen unscheinbar daher und haben die Hoffnung mancher enttäuscht, dass der Gesetzgeber ein umfangreiches Konzerninsolvenzrecht schaffen würde.

Continue reading

Drohung mit Insolvenz

von Dr. Burkard Göpfert

Drohungen während Restrukturierungsverhandlungen, die nicht wahrgemacht werden, gehen ins Leere. Als Verhandlungstaktik ist daher auch die Drohung mit dem Insolvenzantrag eine heikle Angelegenheit. Dennoch meinen Verhandlungsteams auf Arbeitgeberseite immer wieder, dass die Drohung mit dem Insolvenzantrag die Verhandlungen beschleunigt und das Sozialplanergebnis „verbessert“. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn langfristige Beschäftigungssicherungen oder teure Rahmensozialpläne zur Diskussion stehen. Dazu einige kritische Gedanken.

Continue reading

ESUG: Erfahrungen, Probleme und Änderungsnotwendigkeiten – Thesen des Gravenbrucher Kreises

Hände spielen Djenga

Das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen – kurz: ESUG – ist am 1.3.2012 mit dem Ziel angetreten, „im Interesse einer Verbesserung von Sanierungschancen zu erreichen, dass Schuldner und Gläubiger in die Auswahl der maßgeblichen Akteure einbezogen werden und dass alle Beteiligten eine größere Planungssicherheit hinsichtlich des Ablaufs des Verfahrens erhalten. Die Möglichkeit der Sanierung durch einen Insolvenzplan werden erweitert, Blockadepotential wird abgebaut.“ (Reg.-Entwurf, BT-Drucks. 17/5712, S. 1 f.).
Continue reading

Neue Wege bei der Bestimmung des Insolvenzverwalters?

Eine wesentliche Frage, die sich jeder Insolvenzverwalter stellen muss, ist, wie er zukünftig an Verfahren gelangt. Die Antwort auf diese Frage hat eine wechselhafte Geschichte. Dr. Daniel Blankenburg, Richter am Amtsgericht Hannover, über neue Wege bei der Bestimmung des Insolvenzverwalters.

Continue reading