Programm 2017

Mittwoch, 8. November 2017Donnerstag, 9. November 2017Freitag, 10. November 2017

wsExperience-Workshop am Vorabend

 begrenzte Teilnehmerzahl 

WORKSHOP MIT WOW-EFFEKT

Erfahren Sie jetzt, wie Mixed Reality Ihr Unternehmen voran bringt

Während die klassische Augmented Reality Nutzern ermöglicht holographische Objekte im Raum zu betrachten, geht die Microsoft HoloLens noch einen großen Schritt weiter. In dieser neuen Form von Mixed Reality wird auch die Interaktion über Gesten und Sprache möglich. So vermischt sich die Realität noch mehr mit der realen, digitalen Welt, was nahezu unbegrenzte Möglichkeiten eröffnet – von der Kostenreduktion durch mehr Effizienz in vielfältigen Arbeitsprozessen bis hin zur Schaffung neuer Geschäftsmodelle. Die Microsoft HoloLens setzt als erste wirklich ausgereifte Technologie für anspruchsvolle Mixed Reality-Anwendungen Maßstäbe für den Einzug von Hologrammen in Unternehmenskontexte.

Die zentralen Inhalte des Workshops: Testen, Erklären, Einordnen, Potenzial aufzeigen – Lösung mit Wow-Effekt generieren

Fragestellungen, die im Rahmen des Workshops erarbeitet werden:

  • Bisher erstellte Prototypen überzeugen und die Technologien und Konzepte sind gemäß Gartner Hype Cycle bereit für den Einsatz in der realen Welt. Welche großen Einsatzszenarien zeigen sich in Ihrem unternehmerischen Kontext?
  • Wie bringe ich den Nutzen auf die Straße? „Abwarten und Tee trinken“ oder progressiv nach vorne – Wie sollten sich Unternehmen aufstellen? Sollen wir warten oder gehören wir in Bezug auf virtuelle Welten zu den progressiven Unternehmen, die vorausgehen?
  • Mixed Reality als Plattform? Wie können Unternehmen gemeinsam profitieren?

Workshop-Partner:

Zühlke

Bewerben Sie sich rechtzeitig um einen der wenigen kostenfreien Teilnehmerplätze.

Interessiert? E-Mail an: tobias.schalamon@eurorofum.com

8:30 – 9:00

Empfang mit Kaffee und Tee/Check in

9:00 – 9:15

Begrüßung und Eröffnungsimpuls durch den Vorsitzenden

Sven AfhüppeSven Afhüppe
Chefredakteur
Handelsblatt

WACHSTUM DURCH NEUE TECHNOLOGIEN UND INNOVATIONEN

9:15 – 9:35

Wie die Digitalisierung ganze Branchen revolutioniert

  • Welche Veränderungen ergeben sich im industriellen Umfeld?
  • Welche Perspektiven und Anwendungsfälle bringt der digitale Wandel?

Dr. Daniel HolzDr. Daniel Holz
Managing Director
SAP Deutschland SE & Co. KG

9:35 – 9:55

Industrie 4.0 – Vom Konzept zum Geschäft

  • Umsetzung der Industrie 4.0-Vision in die Fabrik der Zukunft
  • Neue branchenspezifische Geschäftsmodelle und Produkte

Rolf NajorkRolf Najork
Vorstandsvorsitzender
Bosch Rexroth AG

9:55 – 10:15

Produktivitätsgewinn 4.0 – Additive Manufacturing als zentrales Element einer Industrie 4.0 Strategie

  • Intelligenz schlägt Kosten: Wertschöpfungsketten werden durch Additive Manufacturing neu definiert
  • Industriekonvergenz: Wie Additive Manufacturing die Weiterentwicklung von Technologiefeldern beeinflusst
  • Make or buy: Additive Manufacturing ermöglicht neue Geschäftsmodelle

Prof. Dr. Michael SüssProf. Dr. Michael Süss
Präsident des Verwaltungsrats
Oerlikon Group

10:15 – 10:35

How digital technologies are changing the industrial landscape

  • The connected, agile factory of the future
  • Automation as a key factor in boosting productivity
  • How advanced computing, machine learning, robotics, connectivity, etc. are changing everything from utilities to oil ad gas

Guido JouretGuido Jouret
Chief Digital Officer
ABB Ltd

10:35-11:15

Anschließende Gesprächsrunde unter Leitung von Sven Afhüppe

11:15 – 11:45

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

11:45 – 12:05

Driving Digital Transformation – A Global Perspective and what it means for you

  • How GE is driving its Digital Transformation, and helping industrial companies from around the world with their transformation journeys as well

Deborah SherryDeborah Sherry
General Manager and Chief Commercial Office
GE Digital Europe

12:05 – 12:25

Wie neue Technologietrends Geschäftsmodelle weiter verändern werden – Disruption ist das neue Normal

  • Wie künstliche Intelligenz reale Ingenieurserfahrung ergänzt
  • Wie „Digital Leadership“ physische und virtuelle Welt verknüpft
  • Warum Digitale Transformation neue Allianzen erfordert

Dr. Michael SchulteDr. Michael Schulte
Sprecher der Geschäftsführung
Capgemini Deutschland

12:25 – 12:45

Fragen und Diskussion

12:45 – 14:15

Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch

14:15 – 14:45

„THE WINNER IS“ Verleihung des Diamond Star 2017 „Best Industrial Business Solution 4.0“

Diamond Star Award

Partner des Diamond Star:

capgemini

MENSCHLICHE VERSUS KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

14:45 – 15:05

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Gesellschaft – ein Spannungsfeld aus systemischer Innovationsperspektive

  • Digitalisierung als Chance für nachhaltige Entwicklung
  • Ökonomische Anpassungsfähigkeit steigern
  • Neue Arbeitsformen erlauben individualisierte Lebensstile
  • Digitale Technologien für optimierte Ökobilanzen

Prof. Dr. Marion Weissenberger-EiblProf. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl
Inhaberin des Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement iTM am Karlsruher Institut für Technologie KIT
Institutsleiterin Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI

15:05 – 15:25

Kulturwandel als Voraussetzung für die digitale Zukunftsfähigkeit: Umbau bedeutet Umdenken!

  • Führungsverständnis im digitalen Wandel
  • Herausforderung für Vordenker und Wegbereiter
  • Ein Umfeld für das Umdenken schaffen

Filiz AlbrechtFiliz Albrecht
former CHRO MANN+HUMMEL International GmbH & Co.KG

15:25 – 15:45

Balancing intelligence, machine and human, for a modern digital workplace

  • AI (Artificial Intelligence) and ML (Machine Learning) add another dimension of intelligence in the workplace
  • Along cognitive and emotional intelligence, a new balance needs to be reached
  • What are the elements you need to get right in the digital workplace for this new technology to thrive

Yuval DvirYuval Dvir
Head of EMEA Online Scaled Partnerships
Google for Work, London

15:45 – 16:15

Anschließende Gesprächsrunde

Unter Leitung von:

Prof. Dr. Arnd HuchzermeierProf. Dr. Arnd Huchzermeier
Inhaber des Lehrstuhles für Produktionsmanagement
WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar, Deutschland

Des Weiteren mit:

Patrick BerhalterPatrick Berhalter
CEO
Berhalter AG, CH

16:15 – 16:45

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

16:45 – 17:30

Newcomer im Fokus:
Start-ups präsentieren ihre innovativen Geschäftsideen

Steve NitzschnerModeration: Steve Nitzschner
Co-Founder Proximal Internet/Hugleberry
COMPASS.TO

Start-ups gesucht

Haben Sie auch eine spannende Innovation im Bereich Industrie 4.0?
Dann melden Sie sich bitte bei jonas.gielen@euroforum.com

17:30 – 18:00

Outthink the Revolution

  • Was bedeutet der permanente Wandel für uns und wie gehen wir damit um?
  • Was treibt den Wandel und welche Bedeutung hat das für die 4. industrielle Revolution?
  • Die Führungskräfte des 21. Jahrhunderts – Welche Skills und Kompetenzen brauchen sie?
  • Die Wichtigkeit der „Kunst des klaren Denkens“

Anders IndsetAnders Indset
Wirtschaftsphilosoph, Norwegen

18:15

Ende des ersten Tages

ab 19:15

Gemeinsame Abendveranstaltung Erleben Sie einen Abend mit interessanten Gesprächen, wertvollen Kontakten und kulinarischen Köstlichkeiten

8:30 – 9:00

Gemeinsamer Kaffee und Networking

9:00 – 9:15

Eröffnung des zweiten Tages durch den Vorsitzenden

Grischa Brower-RabinowitschGrischa Brower-Rabinowitsch
Ressortleiter Unternehmen
Handelsblatt

INDUSTRIE 4.0 IN DER PRAXIS UND VISIONEN FÜR ÜBERMORGEN

9:15 – 9:35

Die Digitale Transformation der Automobilindustrie

  • Software, Plattformen und Ökosysteme werden die Mobilität der Zukunft prägen
  • Digitale Technologien und insbesondere die künstliche Intelligenz werden Einzug in alle Lebensbereiche haben und diese revolutionieren
  • Auch dem Mobilitätssektor steht eine digitale Transformation und sogar digitale Disruption bevor

Johann JungwirthJohann Jungwirth
Chief Digital Officer
Volkswagen AG

9.35 – 9.55

Digitalisierung in der Industrie – Innovation – Kundennutzen – Wettbewerbsfähigkeit

  • Die Nachfrage nach immer stärker individualisierten Produkten steigt rasant
  • Diese Herausforderung ist für Industrieunternehmen nur mit digitalen Lösungen zu bewältigen
  • Sogenannte Digitale Zwillinge auf Basis von Simulations- und cloudbasierte Lösungen spielen dabei eine entscheidende Rolle: Sie eröffnen völlig neue Perspektiven und Geschäftsmodelle und steigern die Flexibilität im End-to-End-Prozess vom Design bis zum finalen Produkt

Klaus HelmrichKlaus Helmrich
Mitglied des Vorstands
Siemens AG

9.55. – 10.15

Vom vernetzten Ding zum digitalen Ökosystem – wie sieht ein Netzriese das Internet of Things?

  • Verbindung erleben: Mit globalen Netzen in jeden Winkel der digitalen Firma
  • Sicherheit verordnen: 11.000 Chancen für Hacker pro Minute
  • Einfach machen: Was nicht auf den Bildschirm passt, kommt nicht in die Welt

Anette BronderAnette Bronder
Geschäftsführerin T-Systems Digital Division und Telekom Security
T-Systems International GmbH

10.15 – 10.35

Beyond Banking – Der CFO der Zukunft 

  • Digitalisierung ist kein Zukunftsthema
  • Wachstum braucht Innovation – vor allem im Finanzbereich
  • Industrie 4.0 braucht kompetente Finance-Teams 4.0

Evelyne FreitagEvelyne Freitag
CFO, Sanofi Deutschland und
Aufsichtsratsvorsitzende, euromicron AG

10.35 – 10.55

Cyber Security als integraler Bestandteil der Industrie 4.0

  • Aggressiver, technisch komplexer und besser organisiert: Bedrohung durch Cyber-Angriffe steigt
  • Wird Cyber Security im Zuge von Industrie 4.0 zum Wertschöpfungsfaktor?
  • Industrie 4.0 erfordert unternehmensspezifische Sicherheitsstrategien

Marko VogelMarko Vogel
Director, Cyber Security
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

10.55 – 11.10

Fragen und Diskussion

11.10 – 11.40

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

11.40 – 12.40

Parallele Fachforen: Von der Theorie und den Visionen zur praktischen Umsetzung

Nutzen Sie die Fachforen zur Vertiefung von Praxiswissen, heruntergebrochen auf einzelne Themenbereiche. Unter anderem stehen diese Themen zur Auswahl:

Augmented Service 4.0: Upskilling von After Sales Personal als Schlüssel für neue Service Modelle

Dr. Matthias GutknechtDr. Matthias Gutknecht
Business Development Manager
STAR AG

Wie Sie die Digitalisierung in die Hand nehmen. Einführung und Schnellstart mit dem Innovationsportfolio
SAP Leonardo.
SAP

Haben Sie auch ein innovatives Thema für ein Fachforum? Dann melden Sie sich bitte bei tobias.schalamon@euroforum.com

12.40 – 13.10

Sind wir wirklich bereit?

  • Cyberangriffe gehen immer stärker auch auf kritische Industriesysteme
  • Industriesysteme sind oft hochgradig verwundbar, die Schäden können gigantisch sein, und man kann seine Industrieversicherung verlieren
  • Industrielle IT-Sicherheit steckt noch in den Kinderschuhen
  • Nur Entnetzen vom Internet hilft – das Gegenteil von Industrie 4.0

Dr. Sandro GayckenDr. Sandro Gaycken
Direktor
Digital Society Institute

13.10 – 13.25

Fragen und Diskussion

13.25 – 14.30

Networking-Lunch, Ausstellungsbesuch und Ausklang des 3. Handelsblatt Industriegipfels