Programm 2017

Mittwoch, 22. November 2017Donnerstag, 23. November 2017
8.30-9.00 Empfang mit Kaffee und Tee

9.00-9.15
Begrüßung durch die Vorsitzenden des ersten Konferenztages
Univ.-Prof. Dr. Werner Hoffmann siebenhaar
Univ.-Prof. Dr. Werner Hoffmann, Institutsvorstand, Institut für Strategisches Management, Wirtschaftsuniversität Wien
Dr. Hans-Peter Siebenhaar, Korrespondent, Handelsblatt, Wien

Die Energiezukunft Österreichs aktiv mitgestalten: europäische Rahmenbedingungen, politische Ziele und der Beitrag der österreichischen Energiewirtschaft

9.15-9.40KEYNOTE
Die Energiewirtschaft am Scheidepunkt? Handlungsempfehlungen an die Politik und die Marktteilnehmer
anzengruberDI Wolfgang Anzengruber,
CEO,
Verbund AG, Wien
9.40-10.05
Die digitale und dezentrale Energiezukunft für Österreich und die EU
Mag. Dr. Michael Losch,
Sektionschef Sektion III Energie und Bergbau, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Wien
10.05-10.25
Das neue Strommarktdesign: Entscheidungen des europäischen Gesetzgebers
Dr. Florian ErmacoraDr. Florian Ermacora,
Referatsleiter Großhandelsmärkte Strom und Gas, Generaldirektion Energie, Europäische Kommission, Brüssel
10.25-11.15DISKUSSION
Wie kann die Attraktivität des Energie- und Industriestandorts Österreich erhöht werden? Welche Rahmenbedingungen müssen gesetzt werden, um den Energiemarkt zukunftsfit zu machen und die Energieversorgung zu sichern?
  • Zunehmende Erneuerbare Energien:
    Wie sollen die österreichischen Ziele erreicht werden?
  • Wie kann Versorgungssicherheit zu vernünftigen Preisen gewährleistet werden?
  • Auswirkungen der Preiszonen-Trennung auf den Strommarkt in Österreich
  • Wie verändert sich das aktuelle Energiesystem und welchen Beitrag leistet die Energiewirtschaft heute – morgen – übermorgen?
  • Bei zunehmender Digitalisierung: Wie verändert sich die Energielandschaft?
anzengruber
Dr. Leonhard Schitter M.A. Dr. Wolfgang Urbantschitsch LL.M
DI Wolfgang Anzengruber
Dr. Michael Losch
Dr. Leonhard Schitter M.A., Vorstandssprecher, Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation und Präsident, Oesterreichs Energie
Dr. Wolfgang Urbantschitsch, Vorstandsmitglied, E-Control Austria, Wien

Mag. Gerhard MarterbauerModerator:
Mag. Gerhard Marterbauer
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater,
Partner, Energy & Resources Leader Deloitte Österreich

11.15-11.45 Kaffee- und Netzwerkpause
Gastgeber der Espressobar:
wingas

Transformationsprozesse anstoßen: Wie Menschen, Trends und Technologien das etablierte Energiegeschäft verändern können

11.45-12.00IMPULSVORTRAG
Die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt – Der Prozess hin zum Energie-Business Modell der Zukunft
Philipp Schröder,
Geschäftsführer,
sonnen GmbH, Wildpoldsried
12.00-13.00KURZSTATEMENTS MIT ANSCHLIESSENDER DISKUSSION
Neuaufstellung am (Energie-)Markt: Was sind die Treiber, wo sind die Stellschrauben, welches sind die Barrieren und wer sind die Partner?
Dr. Wolfgang Dierker

Dr. Wolfgang Dierker, National Executive, GE Germany & Austria, Berlin
Uli Huener, Head of Innovation Management, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer, Osterholzer Stadtwerke GmbH & Co. KG und Vizepräsident, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.
Markus F. Schmidt, Chief Restructuring Officer, Enervie Südwestfalen Energie und Wasser AG, Hagen
Philipp Schröder
13.00-14.30 Gemeinsames Mittagessen

Der Blick von außen auf die Energiebranche – Marktanalyse und Investitionskriterien

14.30-14.45IMPULS
Nur marktwirtschaftliche Rahmenbedingungen schaffen die Voraussetzung für die notwendigen Investionen in die globale Transformation der Energiewirtschaft
DI Dr. Florian HaslauerDI Dr. Florian Haslauer,
Partner & Vice President,
A.T. Kearney Ges.m.b.H., Wien
14.45-15.10ECONOMIC INSIDE & FINANCIAL OUTLOOK
Schwarze Wolken am Horizont?
Die Banken-Sicht auf den Energiemarkt, Bewertung aktueller Trends in den Finanzmärkten, Analyse der Finanzsituation großer Energieversorger
Der Referent befindet sich in Absprache.
15.10-16.10DISKUSSION
Der Energiemarkt: Weiterhin ein lohnendes Feld für Investitionen?
  • Die Energiewende als Auslöser von Investitionen: Welche
    Wertschöpfungsstufen sind interessant für einen Investor?
  • Finanzierungsbedarf und Investitionswille
  • Rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen
    als Hürde?
  • Lohnt sich die Investition in die Energiewirtschaft noch?
  • Welches sind die Entscheidungskriterien aus Sicht
    von Investoren?
Dr. Alois M. FlatzDr. Oliver Marchand

Dr. Alois M. Flatz, Senior Advisor, Generation Investment Management, London
Dr. Oliver Marchand, CEO & Co-Founder, Carbon Delta, Zürich
Dr. Armin Sandhövel, CIO Infrastructure Equity, Allianz Global Investors Europe GmbH, München
Hilko Schomerus, Managing Director, Macquarie Infrastructure & Real Assets, Frankfurt/Main
16.10-16.40 Kaffee- und Netzwerkpause

Die zweite Stufe der Energiewende: Mit der Sektorenkopplung die Vernetzung mit anderen Branchen vorantreiben

16.40-17.05
E-Mobilität als entscheidender Baustein der Energiewende
  • Paradigmenwechsel durch E-Mobilität
  • Managed Infrastructure: Services für Unternehmen
  • Geldverdienen mit Ladeinfrastruktur
  • Ausblick: Mobilität der Zukunft
Dr. Michael-Viktor Fischer,
Geschäftsführer,
SMATRICS GmbH & Co KG, Wien
17.05-17.25
Zukunftstechnologie Wasserstoff – Elektrizitäts-, Wärmeund Mobilitätsbedürfnisse durch grünen Wasserstoff decken
  • Die Wertschöpfungsstufen von Wasserstoff
  • Anwendungsfelder von Wasserstoff: Wie kann das Geschäftsmodell aussehen?
  • Fortschritte bei der Technologie
  • Marktdurchdringung bei der Brennstoffzelle

DI Dr. Manfred Klell DI Dr. Alexander Trattner
DI Dr. Manfred Klell,
CEO und
DI Dr. Alexander Trattner, CTO, HyCentA Research GmbH, Graz

17.25-17.40
CO2 und der Wärmemarkt: Klimaschutz beginnt daheim

Hamead AhraryHamead Ahrary,
Head of Central Europe,
Wingas Holding GmbH, Wien

17.40-18.30DISKUSSION
Die Zukunft des Wärmemarkts: Wie heizt Österreich in 10 – 20 – 30 Jahren?
  • Nach der Energiewende nun die Wärmewende:
    Wie müssen die Rahmenbedingungen aussehen?
  • Zunehmende Elektrifizierung im Wärmemarkt – Auswirkungen auf das Netz
  • Erneuerbare Wärme: Wo kommt sie her und wie soll sie gespeichert werden?
  • Kommt das Aus für Gasheizungen? Wo ist das Neugeschäft für Gasversorger und Stadtwerke?
  • Welche innovativen Technologien für den Wärmemarkt stehen in den Startlöchern?


Dr. Alois Ecker, Vorstandsdirektor, Energie Burgenland AG, Eisenstadt
DI (FH) Mag. (FH) Martin Graf, MBA, Vorstandsdirektor, Energie Steiermark AG, Graz
Dipl. Ing. Mag. Michael Strebl, CEO, Wien Energie GmbH

18.30 Zusammenfassung und Ende des ersten Tages

18.45 Umtrunk und Get together

9.00-9.10
Begrüßung durch die Vorsitzenden des zweiten Konferenztages

Mag. Werner Kolarik Mag. Gerhard Marterbauer Dr. Hans-Peter Siebenhaar
Mag. Werner Kolarik,
Partner, Digital Leader, Deloitte Österreich
Mag. Gerhard Marterbauer, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Partner, Energy & Resources Leader Deloitte Österreich
Dr. Hans-Peter Siebenhaar, Korrespondent, Handelsblatt, Wien

Mega-Trend Digitalisierung: Jetzt die Weichen für das Geschäftsmodell der Zukunft stellen

9.10-9.20IMPULS
Wer startet bei der Digitalisierung in der Energielandschaft durch? Marktentwicklung und Good Practices
  • Wesentliche Themen im Umfeld der Digitalisierung
  • Disruptive Entwicklungen
  • Erfolgreiche Umsetzungsbeispiele

Dr. Stefan Bergsmann
Dr. Stefan Bergsmann, Partner & Geschäftsführer Österreich und
Matthias Deeg, Head of Competence Center Utilities, Horváth & Partner Management Consulting GmbH

9.20-9.40OUT OF THE BOX
Die Digitalisierung des Vertriebs – Warum Kundendaten immer wichtiger werden. Und welchen Wert sie haben
Dr. Jens-Uwe Meyer, MBADr. Jens-Uwe Meyer,
MBA, Geschäftsführer,
Innolytics GmbH, Leipzig
9.40-10.10
Vertrieb 3.0 – Neue Angebote zur Differenzierung im Wettbewerb
Thomas MehrerThomas Mehrer,
Leiter Unternehmensentwicklung und Leiter Vertrieb,
rhenag Rheinische Energie AG, Köln
10.10-10.30 Fragen und Diskussion

10.30-11.00 Kaffee- und Netzwerkpause

11.00-11.30
Blockchain als Inbegriff der Digitalisierung – Wie fern oder nah ist Blockchain der Energiewirtschaft?
  • Virtuelle Communities: Strom in kleinen Mengen handelbar machen
  • Wird mit Blockchain das Geschäftsmodell „Stadtwerk“ obsolet? Welche Rolle könnte der Versorger einnehmen?
  • Die Gretchenfrage: Wann kommt Blockchain wirklich?
Prof. Dr. Jens Strüker,
Geschäftsführer, Institut für Energiewirtschaft (INEWI),
Hochschule Fresenius gGmbH, Frankfurt/Main
11.30-12.00PRAXISBEISPIEL
Blockchain in der Praxis
Erwin Smole Erwin Smole,
Co-Founder,
Grid Singularity GSy GmbH, Wien

Regionale Wertschöpfung – Der Versorger als verlässlicher Partner vor Ort

12.00-12.45DISKUSSION
Eigenstromnutzung, dezentrale Erzeugung, Effizienzangebote für die lokale Industrie: Wie kann das Geschäft vor Ort weiterhin gesichert werden?
  • Innovative Vertriebskonzepte – aber verdient man damit wirklich Geld?
  • Welche Innovationen gibt es bereits am Markt? Wo sind die Hürden? Wer sind die Wettbewerber?
  • Was funktioniert im Ausland gut?
  • PV im Mehrfamilienhaus: Wie sieht das Geschäftsmodell aus?
  • Quartierslösungen als Trend: Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Wohnungswirtschaft, Bauträgern und Kommune?

Heike Heim, Vorsitzende der Geschäftsführung,
DEW 21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH
Dipl.-Ing. Thomas Gasser, Vorstandsdirektor,
TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG, Innsbruck
Weitere Referenten befinden sich in Absprache.
12.45-13.00 Zusammenfassung des zweiten Konferenztages

13.00-14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 Ende der Konferenz