Hervorgehobener Artikel

Schnittstelle Energie Vol. 2 – Interaktive Insights zur Energiewirtschaft

Schnittstelle Energie Vol. 2 – Interaktive Insights zur Energiewirtschaft

Für die zweite Auflage unseres digitalen Magazins zur Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft haben wir für Sie wieder einen Querschnitt durch die Branche in unterschiedlichen Formaten zusammengestellt. Es erwarten Sie:

  • Insights von Insidern und Vordenkern
  • Neue Impulse aus der Startup-Szene
  • Auftrag Energiewende: Ist mit den USA noch zu rechnen?
  • SINTEG – Schaufenster für intelligente Energie stellen sich vor
  • So profitiert die Energiebranche von Kooperationen mit Tech-, TK- und Industrieunternehmen

Wir wünschen Ihnen viel Freunde beim Lesen.

Weiterlesen

E-Fuels: unverzichtbar für EU-Klimaziele | Videointerview mit Adrian Willig (IWO)

Reagenzgläser zur Herstellung von E-Fuels

Flüssige Energieträger werden auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen, meint Adrian Willig, Geschäftsführer des IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e.V.. Andere Rohstoffquellen sollen aber künftig für eine maximale Reduktion der Treibhausgasemissionen sorgen. Diese sogenannten E-Fuels sind der einzige Weg, wie Deutschland seine Klimaziele erreichen kann, meint der IWO-Chef. Weiterlesen

Videorückblick – Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft 2018

Die Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft – das war in diesem Jahr eine Tagung voller politischer Unsicherheiten und inhaltlicher Kontroversen. Zugleich wurde ein Aufbruch spürbar: weg von der Fokussierung auf fossile Energien, hin zu einem breiten Energiemix, zu neuen (digitalen) Geschäftsmodellen und Allianzen.
Doch noch sind viele Herausforderungen ungelöst und es gibt viel zu tun. Gestalten Sie den Aufbruch mit.
Die nächste Jahrestagung des Handelsblattes findet am 22. bis 24. Januar 2019 in Berlin statt.

Die Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft ist seit einem Vierteljahrhundert die einflussreichste Energietagung im deutschsprachigen Raum und führt jedes Jahr im Januar die Prominenz aus der Energiewirtschaft und Politik, über 1.200 Teilnehmer und rund 100 Pressevertreter nach Berlin.