Zielgruppe

Treffen Sie:

  • Führungskräfte der Bundeswehr und internationaler Streitkräfte
  • Politiker und Beamte der zuständigen Ministerien aus dem In- und Ausland
  • Geschäftsführer und Vorstände der Verteidigungsindustrie und Dienstleistern
  • Mitarbeiter aus in- und ausländischen wissenschaftlichen Einrichtungen, Organisationen und Verbänden mit sicherheits- oder verteidigungspolitischem Interesse
  • Botschaftsvertreter