Programm

MITTWOCH, 6. JULI 2016DONNERSTAG, 7. JULI 2016
12.00

Eröffnung und „Mission Statement C-Suite“ bei einem gemeinsamen Business-Lunch

Gabor SteingartGabor Steingart
Herausgeber Handelsblatt

Meilensteine auf dem Weg zum Next Level C-Suite

13.15 Key-Note:

Digitalisierung – wie Unternehmen den Wandel erfolgreich meistern können

Charles-Edouard BouéeCharles-Edouard Bouée
CEO
Roland Berger

„WIRKLICH INNOVATIV WIRD EUROPA ERST DANN SEIN, WENN ES GELINGT, BRÜCKEN ZWISCHEN START-UPS UND TRADITIONELLEN UNTERNEHMEN SOWIE ZWISCHEN B2B- UND B2C-GESCHÄFT ZU BAUEN.“

Key-Note: Digitalisierung – wie Unternehmen den Wandel erfolgreich meistern können *
13.35 Auftakt:

Digital Leadership wird zum strategischen Erfolgsfaktor

Fabian KienbaumFabian Kienbaum
Geschäftsführender Gesellschafter
Kienbaum

„LEADERSHIP IM DIGITALEN ZEITALTER BEDEUTET VOR ALLEM EIN ZUSAMMENWACHSEN VON MENSCH UND ORGANISATION IM KONTEXT DIGITALER PROZESSE UND KOMMUNIKATION.“

Digital Leadership wird zum strategischen Erfolgsfaktor
im Anschluss Teilnehmervorstellung:

„Ich und die Kunst der Transformation“

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin AchleitnerModeration:
Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner
Lehrstuhl für Entrepreneurial Finance, TU München

15.10

Networking-Pause

Erfahrung und Rat von wegweisenden Mentoren hinsichtlich einer erfolgreichen und guten Unternehmensführung

15.40

Die Eigentümerstruktur immer im Blick behalten

Gabor Steingart im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner

Gabor Steingart Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner

Erfolgsgeschichten von Vorreitern in „Digitalisierung und Transformation“

16.05 Auftakt:

Lessons learned: was wir aus gescheiterten Innovationsprozessen lernen können

Philipp DepiereuxPhilipp Depiereux
Gründer und Geschäftsführer
etventure

„WER JETZT NICHT DIGITALISIERT, ÜBERLÄSST DIE WERTSCHÖPFUNG ANDEREN.“

Lessons learned: was wir aus gescheiterten Innovationsprozessen lernen können
16.25

Erfolgreiche Digitale Transformation in traditionellen Industrien

Michael NillesMichael Nilles
Mitglied der Konzernleitung und Chief Digital
Officer, Schindler Group; CEO, Schindler Digital Business AG

„DIGITALISIERUNGSPROJEKTE SIND BUSINESS-TRANSFORMATIONSPROJEKTE, KEINE TECHNOLOGIEPROJEKTE.“

Michael Nilles überzeugt auf ganzer Linie mit dem Projekt „Leading-Edge Digital Business“ und ist CIO des Jahres 2015.
16.55

Networking-Pause

17.20

Smart Cooking oder digitalisierte Sinnlichkeit.
Wie sich das Konsumverhalten verändert – nicht nur in der Küche

Andreas FrieschAndreas Friesch
Vorstand Vertrieb Thermomix
Vorwerk Deutschland

„ALLE 30 SEKUNDEN WIRD IRGENDWO AUF DER WELT EIN NEUER THERMOMIX VERKAUFT.“

Der Hype um die Küchenmaschine aus dem Hause Vorwerk ist ungebremst und Beleg einer konsequenten Digitalisierungs-Strategie.
17.50

Neue Spieler, neue Regeln – Chancen und Risiken der
Digitalisierung im Corporate Banking

Kai BöringschulteKai Böringschulte
Gründer und Geschäftsführer
Compeon

„EIN INTERNETPORTAL FÜR FIRMEN MUSS UNKOMPLIZIERT, SCHNELL UND NUTZENSTIFTEND SEIN!“

Die Digitalisierung der Finanzwelt schreitet schnell voran.
18.20

Q&A

18.45

Überleitung zum Abend

Fresh up

19.15 KAMINGESPRÄCH

Gabor Steingart im Gespräch mit Prof. Dr. h.c. Roland Berger, Gründer und Honorary Chairman, Roland Berger und Wolfgang Clement, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen a.D. und Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit a.D.

Prof. Dr. h.c. Roland BergerProf. Dr. h.c. Roland Berger
Gründer und Honorary Chairman
Roland Berger

„NACHWEISBARE ERFOLGSSTORYS
BELEBEN DIE GRÜNDERSZENE
MEHR ALS JEDES FÖRDERPROGRAMM.“

DIE KUNST DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Wolfgang ClementWolfgang Clement
Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen a.D.
und Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit a.D.

„WIR BRAUCHEN KEINE ARBEITSMARKTREFORM, SONDERN NACHDRÜCKLICHE UND NACHHALTIGE BILDUNGSREFORMEN.“

Wolfgang Clement, ehemaliger Journalist, ist Buchautor und freiberuflicher Kolumnist, Mitglied verschiedener Aufsichtsräte, Kuratorien und Beiräte nationaler und
20.15

Dinner Event auf freundliche Einladung von etventure

 

8.00

Gemeinsames Frühstück

9.00

Eröffnung des zweiten Tages durch Gabor Steingart

Impulse von herausragenden Querdenkern

9.10

Disruption und Innovation als Werkzeuge für meine Transformation


Dietmar DahmenDietmar Dahmen
Futurologist & Innovationsexperte

„DIE DIGITALE REVOLUTION IST VORBEI! JETZT WIRD DIE PROPHEZEIUNG WIRKLICHKEIT!“

Disruption und Innovation als Werkzeug für meine Transformation
9.40

Digital Communication – unser Hunger nach Bewegtbild

Christoph KrachtenChristoph Krachten
Geschäftsführer
VideoDays

„KLASSISCHES FERNSEHEN GIBT’S NOCH MAXIMAL FÜNF JAHRE.“

Digital Communication – unser Hunger nach Bewegtbild
10.10

Rulebreaker: Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern

Sven Gabor JanszkySven Gabor Janszky
Trendforscher und Direktor
2b AHEAD ThinkTank

„BRECHEN SIE DIE REGELN IHRER BRANCHE!“

Rulebreaker: Wie Menschen denken, deren Ideen die Welt verändern
10.40

Networking-Pause

Übergang zu zwei Vertiefungsrunden mit Dietmar Dahmen, Christoph Krachten und Sven Gabor Janszky in kleinen Gruppen

Dietmar Dahmen Christoph Krachten Sven Gabor Janszky

11.10

Parallele Vertiefungsrunde 1

11.40

Parallele Vertiefungsrunde 2

12.10

Diskussion und Bericht aus den Vertiefungsrunden

12.45

Gemeinsames Mittagessen

Erfahrung und Rat von wegweisenden Mentoren hinsichtlich einer erfolgreichen und guten Unternehmensführung

Gabor Steingart im Gespräch mit Dr. Victoria Ossadnik, Mitglied der Geschäftsführung im
Bereich Services, Microsoft Deutschland

Dr. Victoria OssadnikDr. Victoria Ossadnik
Mitglied der Geschäftsführung im Bereich Services
Microsoft Deutschland

„DIE DIGITALISIERUNG ERMÖGLICHT ES, BESTEHENDE WIRTSCHAFTSMUSTER TIEFGREIFEND ZU VERÄNDERN – DER ERFOLG VON UNTERNEHMEN HÄNGT DAMIT NOCH STÄRKER VON DER FÄHIGKEIT AB, FLEXIBEL, INNOVATIV UND DISRUPTIV ZU DENKEN UND ZU HANDELN.“

Victoria Ossadnik ist promovierte Physikerin und hat nach einem Karrierebeginn in einem Technologie Start-Up unterschiedliche Managementpositionen bei amerikanischen IT-Konzernen bekleidet,
14.45

Gabor Steingart im Gespräch mit Heinz Dürr, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates, Dürr AG

Heinz DürrHeinz Dürr
Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats
Dürr AG

„DIE ELITE SOLLTE STIFTEN, NICHT STIFTEN GEHEN.“

Heinz Dürr war am Aufbau der Dürr AG zum Weltmarkführer maßgeblich beteiligt.
15.30

Networking-Pause

15.45

Gabor Steingart im Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, Gründer, Visioning

Prof. Dr. Wolfgang ReitzleProf. Dr. Wolfgang Reitzle
Gründer
Visioning

VISIONÄRES DENKEN IN TECHNOLOGISCHGEPRÄGTEN VERÄNDERUNGSPROZESSEN

Prof. Dr. Wolfgang Reitzle hat verschiedene Unternehmen auf dem Weg zu wirtschaftlichem Erfolg begleitet und dabei wesentliche Impulse gesetzt.
16.30

Q&A und Resumée

17.00

Ende der C-Suite 2016