Die “C-Suite” – von CEO bis COO

Die sogenannte „C-Suite“ beschreibt die oberste Hierarchie-Ebene eines Unternehmens. Das „C” steht für „Chief“ und nimmt damit Bezug auf internationale Stellenbezeichnungen von Führungspersonen. In diesem Kontext wohl am bekanntesten ist der CEO, der Chief Executive Officer. Er hat die höchste Position im Unternehmen inne, entsprechend dem deutschen Geschäftsführer. Sämtliche anderen „Chiefs“ berichten an den CEO. Dazu zählen beispielsweise der CFO – Chief Financial Officer, hauptverantwortlich für den Finanzbereich – und der COO – Chief Operating Officer, dieser verantwortet das Tagesgeschäft. Je nach Unternehmensstruktur kann theoretisch für jeden Bereich ein eigener „Chief“ vorhanden sein, beispielsweise der CMO im Marketing oder der CIO, der als Chief Information Officer für die strategische und operative Leitung der Informationstechnik verantwortlich ist.

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Jobbezeichungen:

CEO – Der Chief Executive Officer ist zumeist der Vorstandsvorsitzende oder das sogenannte geschäftsführende Vorstandsmitglied.

CFO – Der Chief Financial Officer entspricht im Deutschen etwa dem kaufmännischen Geschäftsführer.

COO – Für den Chief Operating Officer verantwortet das Tagesgeschäft eines Unternehmens.

CTO – Der Chief Technology Officer ist der technische Leiter eines Unternehmens.

CMO – Der Chief Marketing Officer ist Hauptverantwortlich für das Marketing eines Unternehmens.

CIO – Dem Chief Information Officer obliegt die strategische und operative Führung der Informationstechnik (IT).

Der Handelsblatt Business-Salon „C-Suite – Next Level Leadership“ bringt das aktuelle und das C-Level von morgen zusammen: CXO‘s, Geschäftsführer, Vice Presidents, Managing Directors, Kaufmännische Leiter in Konzerngesellschaften und gehobenen, mittelständischen Unternehmen – branchenübergreifend.

Im Dialog mit erfahrenen Vorständen und Ex-Vorständen, werden persönliche und unternehmerische Weichen für die Zukunft gestellt.

Maximal 50 Interessierte werden die Möglichkeit haben, daran teilnehmen zu können.