Rückblick zur Handelsblatt Jahrestagung Betriebliche Altersvorsorge 2017

Rückblick zur Jahrestagung betriebliche Altersvorsorge 2017

Alle Highlights und die wichtigsten Themen der Konfernz haben wir für Sie zu einem Nachbericht zusammengefasst!

Auf der 18. Handelsblatt Jahrestagung „Betriebliche Altersversorgung 2017“ trafen sich Ende März über 350 Führungskräfte aus Versicherungen, Banken, Industrie, Verbänden, Wissenschaft, Politik und dem Dienstleistungsbereich, um sich über aktuelle Fachfragen in der betrieblichen Altersversorgung auszutauschen. Mehr als 60 hochkarätige Referenten und Diskussionsteilnehmer sorgten für ein abwechslungsreiches und vielschichtiges Programm. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Betriebsrentenstärkungsgesetz. Weitere zentrale Themen waren die Durchführungswege der bAV im Niedrigzinsumfeld, das Investmentsteuergesetz und die Digitalisierung der bAV-Administration.  Continue reading

Aktuelle Entwicklungen zum Investmentsteuergesetz

Die Autoren:

Veronika Greger,| Partner, Steuerberaterin, Transaction Tax und Dr. Bela Jansen, Partner, Rechtsanwalt,| Steuerberater , Transaction Tax , Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft; Peter Maier, Leiter Steuern, Altersvorsorge, BVI

Was lange währt…

Wer viel Zeit mitbrachte, konnte die Reform des Investmentsteuergesetzes ganze sechs Jahre begleiten. Ein langer Weg zu einem System, dass Europarechtskonformität herstellen, steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten beseitigen und administrativen Aufwand vermindern soll. Das Ergebnis stellt ein duales Besteuerungsregime (für sog. Investmentfonds, Spezial-Investmentfonds und deren Anleger) dar, das zum 1.1.2018 in Kraft tritt und das bisherige Besteuerungssystem größtenteils ablöst.

Continue reading

Bosch Pensionsfonds Praxisbericht zur Zielrente

Dirk Jargstorff

Dirk Jargstorff, Abteilungsdirektor, Betriebliche Versorgungsleistungen, Robert Bosch GmbH

ZIELRENTE BEREITS PRAXIS IM BOSCH PENSIONSFONDS
Der Gesetzgeber hat bereits 2015 die wegweisende Weichenstellung für die Einführung einer Zielrentensystematik und damit einer allwetterfesten Gestaltung der betrieblichen Altersvorsorge vorgenommen. Mit Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz wurde die Rentenphase im Pensionsfonds für die nicht-versicherungsförmige Rente – die sogenannte Fondsrente – geöffnet.

PDF-Download

Weniger Garantie = mehr Rente

bAV_Schwedler

Kristina Schwedler, Abteilungsdirektorin für Altersvorsorge beim deutschen Fondsverband BVI

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz steht mitten im parlamentarischen Verfahren. Die Reform soll den Durchdringungsgrad der betrieblichen Altersversorgung erhöhen und enthält darüber hinaus auch einige Neuerungen zur privaten Altersvorsorge. Bereits weit im Vorfeld des Gesetzentwurfs haben sich die einschlägigen Ministerien BMAS und BMF mit den Verbänden, Gewerkschaften und anderen Interessenvertretern ausgetauscht. Zahlreiche öffentliche und nicht öffentliche Foren zeugen von den Herausforderungen, einen Konsens zwischen den beteiligten Parteien zu erreichen, aber auch vom Willen, das Reformvorhaben über die Ziellinie zu bringen.

Continue reading

Wir trauern um Bernhard Wiesner

Wiesner

Mit Bestürzung haben wir den plötzlichen Tod von Herrn Bernhard Wiesner, Rechtsanwalt und Mitglied des Vorstandes der aba vernommen.

Mit ihm verlieren wir einen geschätzten Referenten, Moderator und Ratgeber, der durch seine umfassenden fachlichen Kenntnisse, sein ausgeprägtes Verantwortungsgefühl und seine ruhige Art für alle ein Vorbild war. Bernhard Wiesner hat sich wie kein anderer für eine Stärkung der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland eingesetzt. Wir beklagen den Verlust einer großen Persönlichkeit und  werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir wünschen allen Angehörigen viel Kraft in diesen Tagen des Abschieds.

Das EUROFORUM Team

Neue Dimension der Erwerbsminderungsabsicherung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung

Neue Dimension der Erwerbsminderungsabsicherung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung

Lars Golatka, Leiter Geschäftsbereich betriebliche Altersversorgung, Zurich Gruppe Deutschland

Bundesministerin Nahles hat Ende letzten Jahres ein umfassendes Rentenkonzept vorgelegt, in dem es um alle drei Säulen der Alterssicherung geht. Die gesetzliche Rente, die private und die betriebliche Altersvorsorge (bAV). Neben den angekündigten Verbesserungen in der bAV gilt eine Verbesserung der Erwerbsminderungsrente als dringend notwendig, da ein erheblicher Teil der Deutschen, die unfall- oder krankheitsbedingt vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden, in die Grundsicherung fallen.

Continue reading

Frischer Wind für bAV-Kommunikation

Frischer Wind für bAV-Kommunikation

Michael Paulweber, Leader Western Europe and CEEMEA, Technology and Administration Solutions

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) muss einfacher, frischer und moderner erklärt werden. Die Unternehmen in Deutschland stehen dabei vor einem erheblichen  Veränderungsbedarf. Dies geht aus einer Studie zur bAV-Kommunikation und digitalen Medien von Willis Towers Watson hervor. Online-Banking, -Shopping und andere Angebote definieren das Konsumenten-, das Kommunikationsverhalten sowie die Serviceerwartungen im Allgemeinen neu. Das macht sich nicht nur im Alltag, sondern auch im Berufsleben bemerkbar.

Continue reading

Digitale bAV-Verwaltung in der Cloud

Digitale bAV-Verwaltung in der Cloud

Gisbert Schadek, Vorstandsvorsitzender, Entgelt und Rente

Die Digitalisierung ist in der Personalabteilung über die Entgeltabrechnung zwar schon vermehrt angekommen, bei der Administration der betrieblichen Altersvorsorge nutzen aber noch sehr wenige Unternehmen die Vorteile von Cloudlösungen. Dabei bieten sich auch hier durch Standardisierung der Prozesse große Optimierungspotenziale, die zu einer Qualitätsverbesserung der Abarbeitung, aber auch zu mehr Transparenz für die Mitarbeiter über ihre bAV-Ansprüche und damit zu einer Stärkung der Mitarbeiterbindung führen.

Continue reading

Modernising the European Regulation of Pension Funds: Better sooner than later

Bernardino

Gabriel Bernardino, Chairman of the European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA)

The prolonged low interest rate environment and rising life expectancy are straining the affordability and sustainability of defined benefit occupational pension provision. Applying a realistic valuation scenario to assets and liabilities, aggregate deficits of European Union defined benefit pension funds mount to EUR 1,200 billon. European companies will have to pay the greater part of these shortfalls, while at some stage in the future the remainder will be borne by pension scheme members and beneficiaries through reductions of their pension benefits.

Continue reading