Programm 2017

Programm 1. TagProgramm 2. TagProgramm 3. Tag

Mittwoch, 22. November 2017

8.30 – 9.00 Empfang

9.00 – 9.15
Eröffnung der Jahrestagung und Begrüßung durch die Moderatoren

Daniel Schäfer, Leiter Finanzzeitung, Handelsblatt
Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler, Finanzwirtschaft und Risikocontrolling, Fachhochschule Dortmund

TOP Themen: Aktuelle Prioritäten in der Aufsicht, Basel-, CRR-II-/CRD-V-Papiere

9.15 – 10.00
Europäische Bankenaufsicht: Schwerpunktthemen des Jahres 2017 und Prioritäten für 2018
Dr. Korbinian Ibel,
Director General, Microprudential Supervision IV,
ECB
10.00 – 10.45
Aktuelle Entwicklungen in der internationalen Bankenregulierung
  • Finalisierung des Baseler Reformpakets
  • Künftige Rolle bankeigener Risikomodelle
  • Überarbeitung der EU-Bankenregulierung
  • Proportionalität in der Bankenregulierung
Erich Loeper
Erich Loeper,
Zentralbereichsleiter Banken und Finanzaufsicht,
Deutsche Bundesbank
10.45 – 11.30Power Talk

Zukünftige Regulierungspläne (Basel, CRR/CRD) – Szenarien und Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft

Erich Loeper

Mit:
Dr. Korbinian Ibel
Erich Loeper
Dr. Christian Ossig, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband deutscher Banken e. V. (BdB)
Dr. Uwe Stegemann, Senior Partner, McKinsey & Company

11.30 – 12.00 Networkingpause und Austausch an der SPEAKERS CORNER

Regulierungspapiere im Detail

12.00 – 12.45
Neue Anforderungen des IRBA (internen Ratings basierender Ansatz) und Wechselwirkung mit dem neuen Kapitalfloor
Martin Neisen,
Partner, PriceWaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PWC)
12.45 – 13.15
Das neue EU-Verbriefungsrahmenwerk
  • Abgrenzung STS und Nicht-STS Verbriefungen
  • Wesentliche Neuregelungen der Eigenkapitalunterlegung
  • Umsetzungstermin und Übergangsregelungen
Achim Sprengard,
Geschäftsführer, GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision mbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
13.15 – 13.30 Zeit für Fragen

13.30 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen

TOP Thema: Digitalisierung und Regulierung

14.30 – 15.00
Auswirkungen der Digitalisierung auf die Institute und die Aufsicht
  • BAIT und PSD II
  • Zustand der IT in deutschen Banken
Raimund RöselerRaimund Röseler,
Executive Director,
BaFin
15.00 – 15.15
Im Dialog
mit Raimund Röseler

TOP-Thema: SREP für LSIs, Proportionalität in der Bankenaufsicht

15.15 – 16.00
Die Einführung eines gemeinsamen SREP für LSIs im SSM
  • Aufsichtsprioritäten für LSIs
  • Geschäftsmodelle und Profitabilität
  • SREP für LSIs
Linette FieldLinette Field,
Acting Director General, Microprudential Supervision III, ECB
16.00 – 16.45Power Talk

Proportionalität in der Regulierung – Wie lässt sich diese Frage zukünftig lösen?

Linette Field

Mit:
Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e. V.
Linette Field
Karlheinz Walch, Ständiger Vertreter des Leiters des Zentralbereichs Banken und Finanzaufsicht, Deutsche Bundesbank

16.45 – 17.15 Networkingpause und Austausch an der SPEAKERS CORNER

TOP-Thema: Stresstest 2018

17.15 – 18.00
Ausblick Stresstest 2018
  • Erfahrungswerte aus vergangenen EBA-Stresstests
  • Schlüsselpunkte 2018
  • Einführung IFRS 9 in die Stresstest-Methoden
Adam FarkasAdam Farkas,
Executive Director,
European Banking Authority (EBA)
18.00 – 18.15
Im Dialog
mit Adam Farkas
18.15 – 18.45QUERDENKER
Risikomanagement – Die Kunst, Fehler frühzeitig zu entdecken und zu entschärfen
Manfred Müller,
Leiter Flugsicherheitsforschung,
Deutsche Lufthansa AG
18.45 Resümee des ersten Tages

Anschließend laden wir Sie zu einem GET-TOGETHER im Hotel ein.

Donnerstag, 23. November 2017

8.15 – 8.45 Empfang

8.45 – 9.00
Begrüßung durch die Moderatoren

Prof. Dr. Christian Schmaltz, Assistant Professor, Aarhus School of Business (Dänemark)
Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler

Regulierungspapiere im Detail

9.00 – 9.30
Wie beeinflussen die bankaufsichtlichen Maßnahmen die Gesamtbanksteuerung – Ist Proportionalität noch gegeben?
  • Systemrelevant oder nicht-systemrelevant?
  • Alle oder wenige Regelungen?
  • Wie wirken sich einzelne Regelungen im Gesamtkontext aus?
  • Sind bestimmte Vorschriften immer zielführend?

Sonja Kardorf,
Mitglied des Vorstandes,
Investitionsbank Berlin (IBB)
9.30 – 10.00
IRRBB – Praxisherausforderungen nach dem Ende der Regulierungsflaute
  • EBA Guideline und deren nationale Umsetzung
  • Allgemeinverfügung der BaFin
  • BCBS 368

Stephan Gliem,
Abteilungsleiter Marktrisiko-Controlling,
Berliner Sparkasse
10.00 – 10.30
Regelungen zu Marktrisiken (Trading Book) – Anforderungen und Umsetzung
  • Wie wirken sich die Regelungen in der Praxis aus?
  • Stolperfallen im Handelsbuch

Prof. Dr. Christian Schmaltz
10.30 – 10.45 Zeit für Fragen

10.45 – 11.15 Networkingpause und Austausch an der SPEAKERS CORNER

NEU IN DIESEM JAHR!

Thementische zum Fachaustausch

11.15 – 12.15

Umsetzung der Aufsichtsvorgaben in der Praxis – Viele Anforderungen und Annahmen.
Tauschen Sie sich daher gezielt an moderierten Thementischen aus und profitieren Sie von den Erfahrungen untereinander.

Folgende Themen sind geplant:

  • Umsetzung der Basel-/CRR II-CRD-V-Themen
  • Liquiditätsvorschriften und Leverage Ratio
  • Interne Modelleanforderungen
  • COREP/FINREP

Haben Sie weitere Themen, die Sie bewegen?
Dann reichen Sie uns Ihre Vorschläge ein unter:
kathrin.dietrich-pfaffenbach@euroforum.com

12.15 – 13.15 Gemeinsames Mittagessen

TOP-Thema: Risikomanagement

13.15 – 14.00
Neue MaRisk und neuer Leitfaden zu RTF-Konzepten
Dr. Ralf HannemannDr. Ralf Hannemann,
Direktor, Bereichsleiter Bankenaufsicht,
Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB)
14.00 – 14.30 Zeit für Fragen

14.30 – 15.00
RDAR auf dem Radar: richtig starten – kontinuierlich verbessern!
  • Die Grundsätze von BCBS239 im Überblick zu Risk Data Aggregation and Reporting (RDAR)
  • Bewährtes Vorgehen für die Einhaltung der Grundsätze zu Governance, Architektur, Risikodatenaggregation und Risikoberichtswesen
  • Fallbeispiele zur Umsetzung aus der Praxis

Colin Harper,
Head of Business Change Services, GFT UK
15.00 – 15.30 Zeit für Fragen

15.30 – 16.00 Networkingpause und Austausch an der SPEAKERS CORNER

16.00 – 16.45
Neuigkeiten zu den Millionen- und Großkreditregelungen und aktuelle Entwicklungen zur Leverage Ratio
  • Anpassungen im Millionenkreditmeldewesen
  • Änderungen bei der Anrechnung gruppeninterner Kreditvergabe im Großkreditwesen
  • EBA-Leitlinien zur Bildung von Gruppen verbundener Kunden
  • Überarbeitung des Baseler Leverage Ratio- Rahmenwerks und Umsetzung auf EU-Ebene

Jens Schäfer,
Oberregierungsrat,
Mitglied im Fachgremium Groß- und Millionenkredite und der Baseler Policy Development Group Leverage Ratio, BaFin
16.45 – 17.30
IFRS 9 an der Schnittstelle zwischen Rechnungslegung und Aufsicht
  • Stufe 2: zyklische Risikovorsorge
  • Fair Value through P&L im Anlagebuch
  • Fair Value through OCI im IRBA-Wertberichtigungsvergleich

Dr. Rüdiger Gebhard,
Regierungsdirektor, BaFin
17.30 – 17.45 Zeit für Fragen und Resümee des zweiten Tages

ab 17.45 Anschließend laden wir Sie zu einem GET-TOGETHER im Hotel ein.

Freitag, 24. November 2017

8.30 – 9.00 Empfang

9.00 – 9.05
Begrüßung durch die Moderatoren

Daniel Schäfer
Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler

TOP-Thema: Zukunft der Regulierung

9.05 – 9.35
Brexit, Trump, Macron – Auswirkung auf die Finanz- und Kreditwirtschaft in Europa

Prof. Marcel Fratzscher,
Präsident,
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. DIW
9.35 – 10.05
Aktuelles zur Bankenabwicklung – MREL/TLAC-Quoten

Dominique Laboureix,
Member of the Board,
Single Resolution Board
10.05 – 10.30 Zeit für Fragen

10.30 – 11.00 Networkingpause und Austausch an der SPEAKERS CORNER

11.00 – 11.30Keynote
Regulierung in unsicheren Zeiten

Sylvie Matherat,
Mitglied des Vorstandes,
Deutsche Bank AG
11.30 – 12.00Keynote
Fortschritt und Entwicklung in der europäischen Bankenaufsicht
Danièle Nouy
Danièle Nouy,
Chair of the Supervisory Board,
ECB
12.00 – 13.00Power Talk

Blick in die Zukunft: What is coming next?
Themen der Bankenregulierung der nächsten Jahre


Mit:
Burkhard Eckes, Leiter Banking & Capital Markets, PWC
Dominique Laboureix
Sylvie Matherat

TOP-Thema: SREP

13.00 – 13.30
SREP und Stresstest – aus Bankensicht

José Manuel Campa,
Global Head of Regulatory Affairs,
Banco Santander
13.30 – 13.40 Zeit für Fragen

13.40 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen

TOP-Themen: European Reporting Framework, AnaCredit, Offenlegung und Reporting

14.30 – 15.00
AnaCredit, European Reporting Framework, Banks’ Integrated Reporting Dictionary

Werner Bier,
Deputy Director General Statistics,
ECB
15.00 – 15.30
Umsetzungsbericht: Reduktion der Meldebelastung und Erhöhung der Meldequalität durch integrierte Datenerhebungssysteme wie BIRD und ERF (European Reporting Framework)

Dr. Johannes Turner,
Direktor der Hauptabteilung Statistik,
Oesterreichische Nationalbank
15.30 – 15.45 Zeit für Fragen

TOP-Thema: Regulierung von Fintechs

15.45 – 16.05
Regulierung von Fintechs – Sicht der Aufsicht

Stefan Nießner,
Hauptgruppenleiter im Bereich Bankenaufsichtsrecht und internationale Bankenaufsicht,
Deutsche Bundesbank
16.05 – 16.30Power Talk

Regulierung von Fintechs: Neue Player ähnliche Regeln?



Mit:
Christian Bartz, CEO & Co-Founder, Elinvar GmbH
Muhamad Said Chahrour, CFO und Board Member, FinTech Group AG
Dr. Robert Kilian, General Counsel, N26 Bank
Stefan Nießner

ab 16.30 Ausklang der Tagung bei einer gemeinsamen Kaffeepause