KI-Experte Damian Borth im Handelsblatt-Interview


Dr. Damian Borth

Am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) beschäftigt sich Damian Borth schon seit vielen Jahren mit künstlicher Intelligenz. Momentan sei daraus jedoch ein Modewort geworden und „man muss oft genau hinschauen, was Marketing ist und was technologisch machbar ist“, sagt er im Handelsblatt-Interview. Zudem mahnt er zur Eile: „Wir brauchen schnell einen nationalen KI-Plan.“

(Handelsblatt Premium)
➥ Zum Handelsblatt-Interview: „KI-Systeme sind digitale Fachidioten“